Konzept

Grundlage unserer Arbeit bildet das Vertrauen in unsere Kinder und dem angeborenen Drang, die Umwelt zu entdecken und begreifen zu wollen.

 

Deshalb bieten wir, was es dazu benötigt:

 

  • eine äußere Umgebung, in der das Kind seine entwicklungsspezifischen Erfahrungen machen kann.
  • die Möglichkeit, in Eigenverantwortung agieren zu können.
  • die Entfaltung seiner individuellen Persönlichkeit in einer entspannten Umgebung, frei von ungewollter Bewertung und Beurteilung durch Erwachsene
  • altersgemischte Gruppen, in denen Kinder einen respektvollen Umgang miteinander leben und voneinander lernen können
  • vertrauensvolle Erwachsene, die ihre Aufgabe darin sehen, die Kinder zu begleiten und ihnen partnerschaftlich gegenüber treten
  • auf ein notwendiges Maß beschränkte sowie für das Kind klar durchschaubare Regeln und Grenzen, die ihm Sicherheit geben und unser Zusammenleben koordinieren, ohne es in seiner Entfaltung einzuengen

 

Hier finden Sie ein Interview mit Leonhard Böck, einem Absolventen einer ähnlichen freien Schule ‚Kapriole‘, in dem er über seine Erfahrungen berichtet:


Lernen von zu Hause - eine neue Schulart?

Eine Görlitzer Initiative gründet eine neue Schulart. Sie soll das Freilernen ermöglichen:

https://www.sz-online.de/nachrichten/lernen-von-zu-hause-3880252.html

 

Schule ist Ländersache - daher wäre es wichtig, wenn sich auch weitere Interessengemeinschaften in anderen Bundesländern finden, um sich zu etablieren.

 

Wer kann sich vorstellen dieses Thema in Brandenburg bekannt zu machen und voran zu treiben?